Jahresrückblick 2021 - Schwellen überschreiten – Leben in Veränderung

von (Kommentare: 0)

Leben in Veränderung

Das Jahr 2021 war geprägt von vielen grundsätzlichen Veränderungen. Bei einem meiner regelmäßigen Waldspaziergängen ist mir bewusst geworden, dass die entscheidende Veränderungen etwas mit dem Überschreiten von Schwellen zu tun haben.

Unser Leben ist von ständigen Veränderungen und Übergängen geprägt.

Manche Veränderungen sind große Schwellenübergänge

- Schwellen, wie sie im Leben irgendwann für jeden anstehen

- Schwellen, bei denen es kein Zurück gibt

- Schwellen-Übergänge, die vorbereitet werden können

Das Managen dieser Schwellen ist ein Prozess, der im Vorfeld vorbereitet werden kann, der aber nach dem erlebten Übertritt sich doch etwas anders darstellt und nachjustiert werden muss.

 

Schwellenübergänge

  1. Der Übergang in den Vor-Ruhestand

    Im Herbst 2019 wurde mir ein Angebot zur Altersteilzeit gemacht, das ich zuerst einmal ablehnte.
    ICH – in Altersteilzeit – niemals – Schock - schon so alt?

    Um mehr Klarheit in dieses erstmal sehr emotionale Thema zu bekommen, habe mich mit einigen meiner Coach-Kollegen ausgetauscht und eine wunderbare Unterstützung erhalten. Dabei wurde mir klarer, wie meine erwünschte Zukunft aussehen sollte und was ich brauche, um dort hinzukommen.

    Die finanziellen Themen und Fragen klärte ich mit Hilfe einer Rentenberatung und durch Eigenrecherche. Nach der Altersteilzeit habe ich die Möglichkeit mit Abschlägen in den vorzeitigen Ruhestand zu gehen. Dies will wohl geplant sein.

    Dies war ein Prozess von mehreren Wochen, der zum Ergebnis führt hatte, dass mir ein Mehr an Lebensqualität sehr, sehr wichtig war. So konnte ich das Angebot als Geschenk annehmen.

    Mit Beginn der passiven Phase der Altersteilzeit war es dann so weit: der Rahmen, der den Tagesablauf bestimmt hat, ist verschwunden. Meine Pläne / Gedanken, wie ich meine Zeit sinnvoll verbringen möchte, musste ich nachjustieren - mein Lebensschiff dümpelte in der Flaute, was auch mal nicht verkehrt ist, aber auf Dauer unbefriedigend ist. Der Kurs musste neu gesetzt werden.

    Gleichzeitig machte ich mir viele Gedanken zum Thema Sinn. Es reicht aber nicht, sich den ganzen Tag Gedanken über den Sinn zu machen. Bei diesem Sinnfindungs-Prozess war erst mal wichtig eine Standortbestimmung durchzuführen, die Möglichkeiten nach Veränderungen zu prüfen und neue Ziele zu definieren.

    Genau diese Schritte habe ich mit Hilfe des LifeCruise-Navi durchgeführt, einem sehr unterstützenden Coaching-Tool von Silvia Richter-Kaupp. Dabei habe ich mich gleichzeitig auch als zertifizierter LifeCruise-Coach ausbilden lassen.


  2. Der Übergang in die Lebensjahre 60+

    In Verbindung mit der Altersteilzeit und dem anstehenden Vorruhestand bekommt das Älterwerden plötzlich einen anderen Stellenwert. Wohlwollendes und dankbares Annehmen und Wertschätzen dessen, was ist, ist angesagt und die Grundlage für mehr Gelassenheit. Wenn nicht  jetzt, wann dann!

    Gleichzeitig ist Stillstand keine gute Option. Es gilt Pläne zu schmieden und Ziele zu definieren, um aktiv an der mentalen und körperlichen Gesundheit zu arbeiten.

    Was will ich jetzt noch erreichen, ist eng verbunden mit Werten und Bedürfnissen und Grundlage der Sinn-Frage. Wundbare Themen, die jetzt frei von äusseren Zwängen, im LifeCruise-Navi angeschaut werden dürfen.


  3. Erkenntnisse aus diesen Prozessen

    Was hat mich dabei unterstützt diese Schwellen wohlwollend zu akzeptieren, das Positive zu erkennen und dem einen Sinn zu geben?

    Ich habe seit ca 1,5 Jahren auf diese beruflichen und privaten Veränderungen hingearbeitet. Es gibt viele Ratgeber, die beschreiben, was man alles tun könnte, die wertvolle Hinweise und Anregungen geben.

    Wirklich hilfreich war für mich jedoch die coachende Unterstützung, um ganz gezielt die persönlichen Fragestellungen zu klären. Dabei hat mir meine eigene Coaching-Kompetenz geholfen und auch die Einbettung in ein Netzwerk wunderbarer Kolleginnen und Kollegen.

    Zusätzlich hatte ich mich intensiver mit dem LifeCruise-Navi beschäftigt, um meinem Lebensschiff eine klare Richtung vorzugeben.

    Leben ist Veränderung und gelungene Übergänge machen stark fürs Leben!

 

Big Rocks 2022 – wie geht es weiter

In 2022 wird die Ernte einfahren!

Konkret bedeutet dies, dass die gemachten eigenen Erfahrungen, der Umgang mit den entstandenen Gefühlen, das Erkennen der Bedürfnisse und der Herzenswünsche sich in meinem Coaching-Angebot wiederfinden.

  1. Mein Coaching-Schwerpunkt Nr 1 liegt in der Unterstützung von Menschen, die sich in ähnlichen Lebenssituationen befinden, also sich aus dem Arbeitsleben verabschieden wollen / dürfen / müssen.

  2. Mein Coaching-Schwerpunkt Nr 2 besteht darin bei der Suche nach den Herzenszielen zu unterstützen. Herzensziele sind Dinge, die man von ganzem Herzen will, die dem Leben einen tiefen Sinn geben. Es sind die Leuchttürme, die dem Lebensschiff durch das wilde Meer des Lebens die Richtung weisen.

  3. Meine Sichtbarkeit erhöhen, um meine Erfahrungen und meine Kompetenz einer breiten Masse von Kunden anzubieten.

Willkommen 2022

Salut, Euer Ralf

#neuorientierung #übergangsphase #lifecruise #herzensziele #perspektiven #coaching #veränderung #change

Zurück